Lesezeit: 3 Minuten

Tipps und Tricks von Fernsehkoch Björn Freitag.

Zugegeben: Als Mitbringsel für die Mittagspause eignet sich ein ausgeklügeltes Dessert wahrscheinlich nicht wirklich. Doch als krönender Wochenabschluss an einem Freitagabend sollte man sich diese Leckerei wirklich nicht entgehen lassen!

 

  • einfache Zutaten
  • Eismaschine von Vorteil
  • auch bei Kindern beliebt

Björn Freitag

Inhaber und Geschäftsführer des Spitzenrestaurants “Goldener Anker” in Dorsten

Zutaten

Schokoladenmousse:
210 g dunkle Schokolade
8 Eigelb
60 g Zucker
2 Blatt Gelatine (alternativ Agar-Agar)
400 ml Sahne

Eis:
600 ml Milch
200 ml Sahne
180 g Zucker
8 Eigelb
1 Vanilleschote

Rhabarberkompott:
3 Stangen Rhabarber
40 g Zucker

Zubereitung:

Schokoladenmousse

Die Schokolade auf einem Wasserbad schmelzen. Die Eigelbe mit dem Zucker warm aufschlagen und mit der Schokolade verrühren. Die eingeweichte Gelatine unterrühren, dann die Masse erkalten lassen und in der Zeit die Sahne steifschlagen. Anschließend unter die leicht erkaltete Masse heben und kalt stellen.

Eis

Sahne, Milch und Vanille aufkochen, dann Zucker und Eigelbe unterrühren und die Masse erkalten lassen. Anschließend in der Eismaschine frieren.

Rhabarberkompott

Rhabarber fein würfeln und mit dem Zucker kurz in einer Pfanne anschwitzen. Dann circa 5 Minuten köcheln und daraufhin erkalten lassen.

Zutaten

Schokoladenmousse:
210 g dunkle Schokolade
8 Eigelb
60 g Zucker
2 Blatt Gelatine (alternativ Agar-Agar)
400 ml Sahne

Eis:
600 ml Milch
200 ml Sahne
180 g Zucker
8 Eigelb
1 Vanilleschote

Rhabarberkompott:
3 Stangen Rhabarber
40 g Zucker

Zum Anrichten zunächst eine Schicht des Rhabarberkompotts auf einem kleinen Dessertteller verstreichen. Die Schokoladenmousse in einen Spritzbeutel füllen und die Masse ringförmig um den Rhabarberspiegel verteilen. Nun eine Kugel Eis abstechen und diese in die Mitte des Rings legen.

Wer mag, kann das Eis nun noch mit Minze oder Honig-Kresse garnieren.

 

Schon gewusst? Selbstgemachtes Eis auch ohne Eismaschine

Wenn du keine Eismaschine zuhause hast, musst du trotzdem nicht auf dieses leckere Eis verzichten! Folge einfach den Zubereitungsschritten und stelle die Eismischung anschließend ins Eisfach. Nach ca. einer Stunde ist die Masse gefroren und sollte nun alle 20 bis 30 Minuten umgerührt werden. Nach vier Stunden hast du ein super cremiges, selbstgemachtes Eis!

Hier geht’s zur Hauptspeise von Björn Freitag.