Seite auswählen

KNAPPSCHAFT erwirtschaftet Überschuss – du profitierst

KNAPPSCHAFT erwirtschaftet Überschuss – du profitierst
Lesezeit: 1 Minute

Neues Gesetz und Beitragssenkung sorgen für finanzielle Entlastung.

  • Senkung des Zusatzbeitrags um 0,2 Prozent ab 1. Oktober plus
  • paritätische Finanzierung ab 1. Januar 2019 ergibt
  • eine persönliche Ersparnis von bis zu 400 Euro im nächsten Jahr

Gute Nachrichten für alle Versicherten der KNAPPSCHAFT:

Im vergangenen halben Jahr haben wir einen Überschuss von mehreren Millionen Euro erwirtschaftet. Deshalb senken wir unseren Zusatzbeitrag. Zudem hat das Bundeskabinett kürzlich einen Gesetzesentwurf zur paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung beschlossen. Was das bedeutet und wie du davon profitierst? Wir erklären es dir:

Was hat es mit dem Überschuss auf sich?

„Um uns für konjunkturelle Ausfälle abzusichern, mussten wir den Zusatzbeitrag vor knapp zwei Jahren anheben. Doch wir haben wirtschaftlich erfolgreich gearbeitet, sodass die Beitragseinnahmen unsere Ausgaben übertroffen haben“, erklärt unsere Geschäftsführerin Bettina am Orde. Die kürzlich erschienene Halbjahresbilanz bestätigt: Bis Ende Juni hat unsere Krankenkasse einen Überschuss von 84 Millionen Euro erwirtschaftet.

Wie profitierst du davon?

Wir haben immer noch genug Rücklagen als gesetzlich vorgeschrieben, und deshalb lassen wir den Überschuss den Versicherten zugutekommen: Ab dem 1. Oktober senkt die KNAPPSCHAFT ihren Zusatzbeitrag um 0,2 Prozent. Dadurch sparen alle Versicherten insgesamt 66 Millionen Euro im Jahr.

Zusätzliche finanzielle Entlastung verspricht ein neues bundesweites Gesetz: Danach sollen die gesamten Krankenversicherungsbeiträge ab dem 1. Januar 2019 paritätisch finanziert werden. Das bedeutet, der Arbeitgeber übernimmt auch die Hälfte des Zusatzbeitrags, den Versicherte bislang alleine zahlen.

Was heißt das konkret?

Gemeinsam mit der Beitragssenkung der KNAPPSCHAFT sparst du auf diese Weise im nächsten Jahr bis zu 400 Euro. Abhängig ist die Ersparnis von deinem beitragspflichtigen Einkommen.


Wie sich dein Krankenkassen-Beitrag berechnet, erfährst du hier.

9 Kommentare

  1. Ralf Wiegand

    Und wie und wann wirkt sich das für Rentner mit Erwerbminderungsrente aus? Oder geht das wieder mal an uns vorbei.MFG.

    Antworten
    • KNAPPSCHAFT

      Lieber Ralf, natürlich profitierst du auch als Rentner von der Senkung unseres Zusatzbeitrags. Allerdings erst ab dem 1. Dezember – das hat der Gesetzgeber so festgelegt. Denn: Bei solchen Veränderungen brauchen Rentenversicherungsträger ein bisschen Vorlaufzeit für die technische Umsetzung. Der neue Zusatzbeitragssatz gilt bei versicherungspflichtigen Rentnern deshalb erst zwei Monate nach der eigentlichen Senkung.

      Antworten
      • Ralf Wiegand

        Es ist ja auch einfacher für diese Verbrecherregierung den Rentner abzuzocken,man könnte das ja auch rückwirkend zurückzahlen,aber soviel Inteligens ist dieser Regierung nicht zu zu trauen.Ich bedanke mich für eure Informative Antwor.MFG.

        Antworten
  2. Anonymous

    Alles gut und schön aber wenn soviel Überschuss ist warum verweigert man mir mein mobiles Sauerstoffgerät damit ich meine Mutter mal besuchen kann weil ich über Nacht sauerstoff brauche ,brauche ich ein Gerät mit Nachtmodus.

    Antworten
    • KNAPPSCHAFT

      Liebe Doris, danke für dein Kommentar. Leider können wir dir hier, aus Datenschutzgründen, keine Auskunft geben. Sende uns doch bitte eine E-Mail mit deinem konkreten Anliegen an krankenversicherung@knappschaft.de
      Viele Grüße vom Social Media-Team der KNAPPSCHAFT

      Antworten
  3. Doris Fröchtenicht

    Kommentar siehe Oben

    Antworten
  4. Anonymous

    Ich brauche eine Spange für meinem Zeh kostet etwas über 100 Euro wurde Abgelehnt somit zu Überschuss

    Antworten
  5. Sylvia

    Was soll ich sagen, wir haben eh keine Meinung zu haben, man müsste mehr auf die Straße gehen um für sein Recht zu kämpfen

    Antworten
  6. Thomas

    Ich finde es gut, dass Überschüsse auch “weitergegeben” werden und bin froh über die offensichtlich gute Kalkulation der Knappschaft.

    Antworten

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren